Zucchini-Walnuss-Muffins

Zucchini-Walnuss-Muffins
Zucchini-Walnuss-Muffins

Heute gab es Muffins mit Walnuss und Zucchini <3

 

Für mich sind sie - leider !?- schon ein Herbstvorbote... Mit dem Zimt, dem Ingwer und den Walnüssen passen sie super in die kältere Jahreszeit und die beginnt ja anscheinend dieses Jahr etwas früher als sonst ;o)

Rezept

Das braucht ihr für ca. 24 Stück:

 

3 Eier

300 g Zucker

1 Päckchen Vanille Zucker

170 ml Öl

1 Zucchini

300 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

1 TL Natron

1/2 TL Salz

1 1/2 TL Zimt

1 TL gemahlener Ingwer

100 g gehackte Walnüsse

Für das Frosting - wenn ihr möchtet - benötigt ihr außerdem:

200 g Frischkäse

50 g weiche Butter

100 g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

Los geht´s... heizt schon einmal Euren Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze auf.

Jetzt verrührt mit dem Handmixer die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Öl so lange, bis die Masse hell und schaumig ist. 

Die Zucchini wird mit der Reibe geraspelt und unter die Eimasse gehoben. In einer zweiten Schüssel vermengt Ihr die trockenen Zutaten miteinander und hebt sie mit einem Löffel unter die Eimasse. Zuletzt fügt Ihr die gehackten Walnüsse hinzu. Den Teig füllt Ihr in die Muffinformen (Silikonformen oder Papierförmchen im Muffinblech) und backt die Muffins für ca. 20 Minuten.

Zucchini-Walnuss-Muffins

In der Zwischenzeit könnt Ihr bereits das Frosting zubereiten. Dafür verrührt Ihr mit dem Handmixer den Frischkäse und die Butter, bis eine homogene Creme entstanden ist. Dann gebt Ihr den Zucker und die Prise Salz hinzu und verrührt das ganze noch einmal.

 

Wenn die Muffins vollkommen ausgekühlt sind, könnt Ihr mithilfe eines Spritzbeutels das Frosting darauf verteilen und sie weiter verzieren...

Das tolle an diesen Muffins ist, dass sie durch das Frischkäsefrosting nicht ganz so mächtig sind und man wegen der Zucchini im Teig zumindest das Gefühl hat, man würde etwas gesundes essen ;o)

Die Konsistenz ist wirklich sehr locker und leicht, die Zucchini  und die Walnüsse machen den Cupcake saftig und crunchy - mit der Creme die perfekte Kombi...

 

Allerdings schmecken die kleinen Kuchen auch wirklich gut nur mit ein bisschen Puderzucker bestäubt oder mit einem Klecks Karamellsauce... wie auch immer Ihr sie genießt:

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen. 

 

Bis ganz bald!

 

Herzlichst,  Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0