Pestoblume

Pestoblume
Pestoblume

Ist es nicht jedes Jahr dasselbe??? Wenige Wochen vor Silvester werden die Menschen um einen herum ganz unruhig...Typische Aussprüche und Fragen in dieser Zeit: "Was mach Ihr eigentlich an Silvester???" "Ah, Ihr habt Karten für XY." "Ach so, die gibt es seit Anfang des Jahres schon nicht mehr..." "Eigentlich habe ich keine Lust... aber....."

 

Es ist auch schwierig. Man möchte den Jahreswechsel schließlich nicht verschlafen - das wäre kein gutes Omen für das neue Jahr - aber sich auch nicht unbedingt mit vielen Fremden auf einer überteuerten Party ins neue Jahr tanzen... 

Deshalb finden sich bei uns dieses Jahr diejenigen ein, die irgendwo dazwischen liegen. Die wegen Ihrer Kinder keine Lust und/oder keine Möglichkeit haben auszugehen, die Silverster-nicht-Feierer. Wir planen einen geselligen Abend in netter, kleiner Runde. Stressfrei, aber spaßig :) Und was darf da nicht fehlen???? Essen!

Ich habe mal eine Pesto-Blume gebacken. Die sieht auf einem Buffet richtig hübsch aus und schmeckt!

Für eine Blume mit ca. 26 cm Durchmesser braucht Ihr:

500 g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 EL Zucker

 250 ml lauwarme Milch

1 EL Salz 

1 Ei

100 g Butter

1 Glas Pesto nach Belieben (ich hatte Pesto Genovese)

100 g geriebener Käse

Gebt alle Zutaten bis auf die Pesto und den Käse in eine große Schüssel, knetet daraus einen Teig und lasst ihn für etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Reibt den Boden einer 26er-Springfprm mit etwas Öl ein und belegt ihn mit Backpapier. 

Teilt den Teig in 3 gleich große Teile. Rollt aus diesen Teilen 3 Kreise, die auf den Springformboden passen. Legt den ersten Boden darauf, bestreicht ihn großzügig mit Pesto und gebt die Hälfte des Käse darauf. Legt nun den 2. Boden auf und verfahrt genauso. Als Abschluss wird der 3. Boden aufgelegt.

Heizt Euren Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.

Unterteilt die Blume nun in 16 gleich große Teile, achtet aber darauf, dass Ihr nie bis zur Mitte schneidet, sondern etwa 2 cm Platz lasst. 

Nun werden die Blätter gedreht. Hebt hierfür 2 nebeneinanderliegende Teile an und dreht sie jeweils 2 mal nach außen. So verfahrt Ihr reihum. Die Ränder könnt Ihr nochmals zusammendrücken und nach unten hin einklappen, damit der Blumenblättereffekt noch verstärkt wird. Leider haben sich bei mir die "Blätter" aufgrund des Öls aus der Pesto wieder gelöst.... 

Lasst die Blume noch einmal für etwa 10 Minuten gehen und backt sie dann für ca. 20 Minuten bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen hat.

Lasst das Blümchen abkühlen und genießt sie <3

Ich wünsche Euch viel Spaß dabei und möchte Euch hier gleichzeitig für dieses spannende erste Jahr in der Bloggerwelt (naja - halbe Jahr) danken. Ich hoffe Ihr bleibt mir auch in 2015 treu und Ihr werdet noch viel viel mehr.... :)

Macht es Euch schön, bleibt gesund, glücklich und neugierig und rutscht gut ins neue Jahr. 

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0