Cookies&Cream-Oreo-Schokoschock-Torte

Cookies&Cream-Oreo-Schokoschock-Torte
Cookies&Cream-Oreo-Schokoschock-Torte

Ich liebe Oreos... Ich liebe es, mit Oreos zu backen und ich liebe Layer Cakes, bei denen der Schokoguss (oder welche Glasur auch immer) an der Seite herab läuft.

 

Diese massive, leckere Torte habe ich zum Geburtstag meines Bruders, meines Sohns und auch einfach so gebacken. WEIL SIE SO LECKER IST!!!

 

Wenn Ihr ein bisschen Muße habt und Oreo-Lover seid, empfehle ich Euch: macht diese Torte!!!

 

Für eine Torte mit 20 cm Durchmesser benötigt Ihr:

Für den Boden

285 g Mehl

400 g Zucker

120 g Kakao

1 TL Natron

1 1/2 TL Backpulver

1 TL Salz

360 ml Buttermilch

240 ml Kaffee

180 ml Rapsöl

2 TL Vanillepaste

3 Eier

 

Für die Füllung

600 g weiche Butter

130 g weiches Palmfett (Palmin)

1/4 TL Salz

1 kg Puderzucker

320 ml Sahne

1 TL Vanillepaste

2 TL Wasser

100 g Frischkäse

10 Oreo Kekse

(Lebensmittelfarbe)

 

Für den Schokoguss

150 g Zartbitterschokolade

150 g Butter

1 TL Honig

1 Prise Salz

Cookies&Cream-Oreo-Schokoschock-Torte

Heizt den Backofen auf 180°C vor und fettet 3 Formen mit 20 cm Durchmesser. 

Für den Teig vermischt Ihr alle tockenen Zuaten (Mehl, Zucker, Kakao, Natron, Backpulver, Salz) miteinander. In einem zweiten Gefäß verquirlt Ihr die restlichen Zutaten und gebt diese Mischung unter Rühren zu den trockenen. Rührt so lange, bis sich alle Zutaten gut miteinander vermischt haben.

Teilt den Teig gleichmäßig auf alle Backformen auf und backt ihn etwa 22-25 Minuten. Bei der Stäbchenprobe sollte nichts mehr am Zahnstocher kleben bleiben.

Lasst die Böden gut auskühlen und schneidet sie dann jeweils quer  durch, so dass Ihr 6 Böden erhaltet.

Für die Creme schlagt Ihr die Butter mit dem Palmin und dem Salz auf hoher Stufe für etwa 8 Minuten hell und cremig auf. Gebt dann den Puderzucker hinzu.

Fügt der Creme die Sahne, das Wasser und die Vanillepaste hinzu, während Ihr die Geschwindigkeit etwas drosselt. Wenn sich die Zutaten verbunden haben, schlagt die Creme auf mittlerer Stufe etwa 5 Minuten, bis sie leicht und fluffig geworden ist.

Zuletzt rührt Ihr kurz den den Frischkäse unter.

Nehmt von der Creme etwa 1/3 ab und färbt es nach Belieben mit etwas Lebensmittelfarbe ein. Ihr könnt ihr auch kleine Zuckerperlen hinzu fügen... Stellt von dieser Creme 3 gut gehäufte EL für die Deko beiseite.

Unter die restliche Creme hebt Ihr die Oreo-Kekse, die Ihr zuvor klein gehackt habt. Das geht mit dem Mixer sehr gut, ansonsten gebt die Kekese in einen verschließbaren Frischhaltebeutel und rollt sie mit dem Nudelholz platt :)

Jetzt könnt Ihr mit dem Schichten der Torte beginnen. Gebt je 1/5 der Creme auf 5 der Böden und schichtet sie möglichst gerade. Den 6. Boden platziert Ihr oben auf der Torte und streicht sie zunächst mit einer dünnen Schicht der Creme ein, in die Ihr keine Oreos gegeben habt.

Stellt die Torte etwa 30 Minuten kalt, bevor Ihr sie mit der restlichen Creme bedeckt. Kühlt sie weiter, bis Ihr sie mit dem Schokoguss vollendet.

Für den Schokoguss schmelzt Ihr die Zutaten bei geringer Hitze und lasst ihn abkühlen. Wenn er nicht mehr warm ist gebt den Guss vorsichtig auf die Torte und verstreicht ihn leicht, so dass er an der Seite herunter läuft.

Lasst den Guss etwa 10 Minuten erkalten und spritzt dann mit dem Spritzbeutel und einer kleinen Sterntülle die übrige Creme in etwa 16 kleinen Tupfen auf. 

 

Cookies&Cream-Oreo-Schokoschock-Torte

Fertig :)

 

Ich wünsche Euch sehr viel Spass beim Nachbacken und Vernaschen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0