Dominosteine

Dominosteine
Dominosteine

Ich habe mich an Dominosteine gewagt... eigentlich sind sie gar nicht so schwer herzustellen, wenn man viel Zeit hat und Geduld.

Meine ersten beiden Versuche sind leider nicht geglückt. Das Gelee ist nicht so fest geworden, wie ich wollte.

In meinem Kopf war das Bild eines gekauften Dominosteins und bei genauerer Betrachtung von dem, was ich da fabrizierte, musste ich feststellen, dass meine Dominosteine recht weit davon entfernt waren. Also habe ich ein bisschen herumprobiert und letztendlich hat es dann doch geklappt und der weihnachtliche Plätzchenteller ist doch noch voll geworden ;)

 

Geschmacklich ist es kein Vergleich zu industriell hergestellten Dominosteinen. Sie schmecken einfach viel besser. Je nach Geschmack kann man das Gelee verwenden, das gefällt... auch Johannisbeer- oder Apfelgelee stelle ich mir super vor.

 

Probiert es einfach aus :) 

 

Für etwa 70 Stück benötigt Ihr:

125 g Honig

125 g Zuckerrübensirup

125 g Butter

60 g brauner Zucker

2 TL Lebkuchengewürz

1 Prise Salz

2 Eier

300 g Mehl

2 TL Backpulver

400 g Marzipan Rohmasse

100 g Puderzucker

400 g Gelee (ich habe Quittengelee verwendet)

500 g Zartbitter-Kuvertüre 

50 g Kokosfett

Dominosteine

Heizt den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor.

Schmelzt in einem Topf den Honig, den Zuckerrübensirup, die Butter und den Zucker. Lasst es abkühlen und rührt dann die Eier unter. Vermengt das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Gewürz und rührt es in die Honigmasse ein.

Gebt den Teig auf ein Backblech (ca. 38x33 cm), das Ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt (das Backpapier sollte an 2 gegenüberliegenden Seiten herausstehen, damit man die Teigplatte später besser heruasholen kann), und streicht ihn glatt.

Backt ihn für ca. 15 Minuten und lasst ihn auskühlen.

Erwärmt das Gelee in einem Topf, lasst es kurz aufkochen und dann etwas abkühlen.

Verstreicht das Gelee auf dem Teigboden und stellt es ca. 2 Stunden kalt.

Verknetet den Marzipan mit dem Puderzucker und rollt ihn in der Grösse der Backform aus. Legt die Marzipanplatte auf die Geleeschicht. Deckt die Marzipanschicht mit Frischhaltefolie ab und beschwert sie mit einem Holzbrettchen in einer ähnlichen Größe.

Am besten Ihr kühlt alles über Nacht, aber wenigstens 4 Stunden.

Hebt die Teigplatte an den herausstehenden Backpapierenden aus der Form.

Dominosteine

Schneidet dann etwa 4x4 cm große Würfel aus.

Schmelzt die Schokolade mit dem Kokosfett über dem Wasserbad und überzieht die Würfel damit. Lasst die Schokolade aushärten und genießt Eure selbst gemachten Dominosteine, oder verpackt sie in einer kleinen Schachtel, um sie dann zu verschenken.

 

Viel Spaß beim Backen und Vernaschen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0