Streusel-Cookies mit Blaubeeren

Streusel-Cookies mit Blaubeeren
Streusel-Cookies mit Blaubeeren

Als ich klein war gab es bei uns sehr oft Streuselkuchen... meine Mama machte einen leckeren Hefeteig mit Streuseln.

Er war ganz einfach, aber viel mehr brauchte es nicht, um unsere Familienmitglieder und besonders meinen Papa glücklich zu sehen.

 

Ich erinnere mich noch, wie der warme Blechkuchen duftend aus dem Ofen kam...  die Oberfläche dampfte und den Streuseln konnte man die Knusprigkeit ansehen.

Doch der eigentliche Kuchen war für mich damals vollkommen uninteressant!

 

Damals zählten nur die Streusel!

Knackige, warme, krümelige, knusprige, leicht gebräunte Streusel... ohne viel Schnickschnack. Einfach Streusel! Und meine Mama gehört wohl zu den Top-Streusel-Herstellern weltweit :)

Ich habe sie aus dem Kuchen gepult, mir die Finger daran verbrannt und direkt vernascht... Vielleicht gibt es irgendwann auch hier das Rezept zu dieser wundervollen Kindheitserinnerung. Aber nicht heute!

 

Heute widme ich mich nur den Streuseln :)

 

Es gibt viele Arten Streusel herzustellen: mit kalter, zimmerwarmer oder flüssiger Butter. Dem Mehl kann man Nüsse oder Haferflocken beimischen und ein Hauch von Gewürz ist auch immer ganz fein.

Was tut man aber in meinem Fall, wenn das Gebäck unter den Streuseln eher Beiwerk ist??!?!

Man lässt es einfach weg und macht Cookies - die aus nichts anderem bestehen als Streusel und ein paar Beeren (obwohl man die auch weglassen könnte :)).

 

Crumble-Cookies mit Blaubeeren

Für 12 Streusel-Cookies braucht Ihr:

100 g Mehl (ich habe 1050er verwendet)

50 g kernige Haferflocken

70 g Zucker

100 g kalte Butter in Stücken

1 TL Zimt

70 g Blaubeeren

Crumble-Cookies mit Blaubeeren

Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze auf und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

Verknetet mit den Händen alle Zutaten bis auf die Blaubeeren zu einem krümeligen Teig. Macht es zügig, damit der Krümelteig nicht zu weich wird.

Formt aus dem Teig 12 Bällchen (lasst dabei etwas Teig übrig), die Ihr mit etwas Abstand auf das Backblech legt und platt drückt. Verteilt die Blaubeeren auf den Keksen und drück sie leicht an. Verteilt die restlichen Streuseln auf den Cookies und backt sie etwa 15 Minuten, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Lasst die Cookies, wenn ihr könnt, einige Minuten auf dem Backblech auskühlen, da sie danach einfach etwas besser zusammen halten und nicht so schnell auseinanderkrümeln.

 

Habt viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0