Maple-Bacon-Aioli von Die Jungs Kochen und Backen {Gastbeitrag}

Maple-Bacon-Aioli
Maple-Bacon-Aioli

Mein Geburtstagsmonat beginnt mit einem Gastbeitrag von Die Jungs kochen und backen. Ich bin ganz besonders froh darüber, dass Sascha und Torsten bei meiner Gartenparty als Gäste auflaufen und in Ihrer üblichen Manier etwas sehr außergewöhnliches mitgebracht haben  <3

Dem Blog von den Jungs folge ich schon sehr sehr lange und bin immer wieder begeistert, was für tolle Leckereien sie zaubern. Besonders mag ich Ihren Ideenreichtum und die Bilder lassen mich regelmäßig in die Tastatur meines Laptops sabbern :) So auch dieses mal...

Was die Zeit vergeht ...! Es ist eigentlich unglaublich, aber "Frau Stiller backt" gibt's nun schon seit 2 Jahren. Nur einige Monate nach unserem 2. Jubelgeburtstag feiern wir nun mit Dir liebe Ria und   gratulieren Dir ganz herzlich zu Deinem tollen Blog, mit dem Du Deine Freunde und Leser immer wieder mit leckeren Backideen verwöhnst.

Ganz kurz zu uns - wir sind Sascha & Torsten von Die Jungs kochen und backen. Vielleicht kennt

uns ja der ein oder andere. Für alle von euch, aber vor allem für die liebe Frau Stiller haben wir als kleines Geschenk etwas leckeres zubereitet.

Wir waren im Mai im Urlaub. Dieses Mal hat es uns an die Ostküste der USA verschlagen. In Neuengland und New York waren wir noch nicht und wollten uns das unbedingt einmal anschauen. Es hat sich gelohnt. Es war wirklich ein Erlebnis. Und da wir ja immer gerne essen gehen und uns inspirieren lassen, haben wir heute auch etwas mitgebracht, wofür wir die Idee in der Nähe von Provincetown einsammeln konnten. 

 

Eigentlich ist ein Sandwich ja gar nichts so besonderes, aber so toll belegen, können das anscheinend nur die Amerikaner. Dazu eine super leckere Aioli, die euch bestimmt auch zum Nachmachen anregen wird. Aber schaut selber, denn es geht um die Aioli ;-)

 

Maple-Bacon Aioli

 

Zutaten für 1 Glas (ca. 250 ml)

 

6  Scheiben Bacon

4-6 EL Ahornsirup

Ei (Größe L)*

200 ml  sehr gutes Olivenöl*

3 Knoblauchzehen

1 TL Zitronensaft*

Salz & Pfeffer

 

* diese Zutaten sollten die selbe Temperatur haben!!

 

Ihr beginnt mit dem Bacon. Dafür heizt ihr euren Grill vor (oder euren Ofen auf 200°C).

Bestreicht jede Scheibe Bacon mit dem Ahornsirup und backt ihn auf dem Grill oder im Ofen schön knusprig. Dreht ihn zwischendurch 1-2 Mal und bestreicht ihn dabei erneut.

Lasst ihn nun komplett auskühlen. 

Währenddessen gebt ihr das Ei in ein hohes Gefäß, stellt einen Stabmixer hinein und schüttet vorsichtig das Öl hinzu.

Schaltet den Mixer ein und zieht ihn langsam durch das Öl nach oben. Dabei entsteht eine feste Mayonnaise.

Presst die Knoblauchzehen in das Gefäß, rührt Zitronensaft dazu und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.

Den kalten Bacon zerhackt ihr mit einem scharfen Messer und rührt ihn unter die Aioli. Sie wird dadurch etwas flüssiger. Aber das schadet dem Geschmack in keinster Weise ;-) 

 

 

Diese Aioli ist einfach der Knaller für jeden, der Bacon genauso gerne hat, wie wir und ein super Party-Snack für jeden (Blog-)Geburtstag, wenn ihr sie auf zum Beispiel einem Pastrami-Sandwich verarbeitet. Wir haben vor 2 Wochen unser erstes Toastbrot gebacken, damit wir für unseren Gastbeitrag heute auch das perfekte Sandwich Toast haben. Wer möchte, kann sich das gerne bei uns anschauen. Aber wer sein Sandwich lieber sofort essen möchte, der kann natürlich auch gleich eines in den Einkaufswagen legen       ;-).

Wir hoffen, dass euch unser leckeres Mitbringsel aus dem Urlaub gefällt und ihr gleich an die Sache geht. Dir Ria, danken wir vielmals, dass wir bei Deiner Geburtstagssause mit machen durften.

 

Eure Jungs 

Hmmm, wie lecker hört sich das denn an??!?! Also ich bin sicher, dass ich das mal testen werde :) Ich könnte mir die Aioli auch super einfach nur als Dip vorstellen...

 

Vielen Dank, liebe Jungs, für Euren Besuch und das tolle Rezept!!!

 

Viel Spaß beim Nachmachen und Verputzen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0