Aprikosen-Galettes mit Thymian und Pfirsich-Galettes mit Lavendel

Aprikosen-Galettes mit Thymian und Pfirsich-Galettes mit Lavendel
Aprikosen-Galettes mit Thymian und Pfirsich-Galettes mit Lavendel

Das Angebot an Früchten ist im Sommer einfach herrlich... ein Spaziergang über den Markt macht jetzt besonders viel Spass. Man kann sich super inspirieren lassen und wer weiss, was nachher dabei herauskommt, wenn man seine Tasche voller gesunder Früchte und Gemüse hat ?!??!?

Ein Obst, an dem man nur schwer vorbeikommt sind Aprikosen, Pfirsiche und Nektarinen in verschiedensten Formen. 

 

Ich habe richtig zugeschlagen und zum ersten mal Galettes gemacht. In diesem Fall glutenfrei und ohne raffinierten Zucker, aber nicht weniger lecker!!!

Ich habe 2 Varianten ausprobiert. Eine mit Aprikosen und Thymian, die andere mit Pfirsich und Lavendel. Beide waren wirklich gut, ich könnte mich nicht für eine entscheiden, auch wenn ich es müsste!

Das Rezept reicht für 4 Galettes. 

Ihr braucht für den Teig:

170 g Buchweizenmehl

90 g kalte Butter in Flocken

20 g Kokosblütenzucker

Mark von 1 Vanilleschote

4 EL eiskaltes Wasser

 

Für die Füllung:

16 kleine Aprikosen

3 EL Kokosblütenzucker

4 TL Butter

frischer Thymian

Honig nach Belieben

 

oder

 

4 Pfirsiche

2 EL Kokosblütenzucker

4 TL Butter

1-2 EL getrocknete Lavendelblüten

Honig nach Belieben

Für den Teig verknetet Ihr das Mehl, den Kokosblütenzucker, das Vanillemark und die Butter miteinander, bis sie sich zu einem krümeligen Teig verbunden haben. Gebt nun esslöffelweise das Wasser dazu und verknetet alles zu einem glatten Teig. Rollt daraus 4 gleich große Bällchen und drückt die etwas platt. In Frischhaltefolie eingepackt legt ihr sie für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Wascht und entsteint die Aprikosen (oder Pfirsiche) und schneidet schmale Spalten ab. Vermengt diese mit dem Kokosblütenzucker und stellt sie beiseite.

 

Heizt den Backofen auf 180°C vor.

 

Rollt die Teigbälle auf der bemehlten Arbeitsfläche aus. Die Teilplatten sollte einen Durchmesser von ca. 20 cm haben. Belegt den mittleren Bereich mit den Früchten und lasst einen etwa 4 cm breiten Rand, den ihr locker hochklappt. Bestreut Eure Galettes mit den Thymianspitzen (mit den Lavendelblüten) und gebt je einen TL Butter darauf.

Backt die Galettes etwa 35 Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech knusprig. Gebt nach Belieben (und je nach Süße der Früchte) noch etwas Honig drauf und genießt die kleinen Tartes  am besten lauwarm. 

Der Teig ist schön knusprig und mürbe, die Früchte süß und ein wenig sauer und der Thymian (bzw. der Lavendel) gibt dem ganzen den besonderen Kick. 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen...

 

Herzlichst, Ria

Diese Galettes sind außerdem mein Beitrag zum Knuspersommer auf das Knusperstübchen <3 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michael Nölke (Mittwoch, 13 Juli 2016 15:18)

    Hallo Ria,
    diese Bilder machen einem ja richtig Appetit. Ich habe im letzten Jahr schon mal Galettes gemacht und habe unter das Obst Marzipan gelegt, darauf dann Aprikosen. Das war auch ein Genuß. werde auf jeden Fall dein Rezept mal ausprobieren. Kuchen geht immer.
    Es grüßt dich Michael von www.salzig-suess-lecker.de