Crinkle Cookies oder Snowcaps reloaded

Crinkle Cookies
Crinkle Cookies

Das 1. Rezept meines 1. Adventskalenders ist die Basis dessen, was ich Euch heute mitgebracht habe. 

Die Snowcaps haben sich seitdem bei uns wirklich etabliert. Zu weichen, schokoladigen, winterlichen Keksbergen kann man schließlich nur schwer "Nein" sagen. 

Die heutige Version ist etwas frischer durch Zitrone und etwas bunter noch dazu :)

Rezept

Für etwa 50 Stück braucht Ihr:

125 ml Rapsöl

280 g Zucker

4 Eier

2 Päckchen Vanillezucker

Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone

1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver

350 g Mehl

1 gute Prise Salz

100 g Puderzucker zum Wälzen

nach Belieben rote und grüne Pastenfarbe

Verrührt das Öl mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Zitronenabrieb und dem Saft. Gebt dann nacheinander die Eier hinein und rührt die Masse glatt.

Gebt schließlich das Mehl, Salz und das Backpulver hinein und vermengt es so lange, bis Ihr keine Klümpchen mehr erkennen könnt.

Teilt den Teig in 2 etwa gleich große Hälften und färbt sie mit roter bzw. grüner Lebensmittelfarbe ein.

Stellt den Teig mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt.

Stecht etwa walnussgroße Kugeln aus dem Teig ab, die Ihr großzügig und gleichmäßig im Puderzucker wälzt.

Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

Legt die Kugeln mit Abstand auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen aus (die ersten Cookies, die ich gebacken habe , lagen zu nah beieinander, so dass sie ein Riesen-Cookie wurden :( )und backt die Cookies etwa 10 Minuten.

Crinkle Cookies

Lasst die Cookies 5 Minuten auf dem Backblech abkühlen, bevor Ihr sie auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lasst.

 

Habt viel Spaß beim Backen und Vernaschen und freut Euch schon einmal auf den Besuch von Nina von Törtchen - Made in Berlin, die uns morgen etwas ziemlich leckeres und gleichzeitig dekoratives mitbringen wird.

 

Herzlichst, Ria

Crinkle Cookies

Kommentar schreiben

Kommentare: 0