Geschmolzene Schneemann-Kekse von Zuckermoment {Gastbeitrag}

Geschmolzene Schneemann-Kekse
Geschmolzene Schneemann-Kekse

Die liebe Anne von Zuckermoment ist heute bei mir zu Gast und ich freue mich sehr... denn das, was sie im Gepäck hat, ist so putzig, dass mein kleiner Mann mich schon verhaftet hat: ich muss auf jeden Fall auch so "coole Kekse" machen :) 

Hallo ihr Lieben,

ich bin Anne und freue mich riesig, heute hier am Nikolaus zu Besuch zu sein. Seit fast 3 Jahren blogge ich auf Zuckermoment.de über alles was süß, lecker und schön ist. Kuchen, Cupcakes und auch manchmal was Herzfhaftes, ich probiere einfach gerne aus! Ich suche auf meinen sozialen Medien nach den Momenten, die mich so richtig glücklich machen - meine Zuckermomente. Was mich zum Beispiel glücklich macht ist eine Einladung zum Kaffeeklatsch im Advent ♥

Was mich außerdem glücklich macht ist Schnee. Im Winter ist es das Schönste für mich, wenn man morgens aufsteht und alles weiß ist. Ist es nicht gleich tausend mal schöner, wenn man in der Adventszeit beim Kaffeklatsch sitzt, mit Leckereien und draußen schneit es leise? Außerdem erinnert mich Schnee an die schönen Kindertage, an denen wir direkt nach dem Frühstück dicke Sachen angezogen haben und raus in den Schnee gelaufen sind. Schneeballschlacht und Schneemann bauen hat einfach zu einem perfekten Tag gehört, danach ging es dann ins warme Haus zu Kakao und Keksen. Ein Schneemann bauen, Kekse und im warmen Sitzen, das muss man doch irgenwie kombinieren können...?

Diese Erinnerungen haben mich inspiriert, mal diese zuckersüßen "geschmolzener Schneemann Kekse" auszuprobieren. Das Ergebnis überzeugt mich total und sie sind gar nicht schwer zu machen! Was meint ihr wohl, was die Gastgeber für Augen machen, wenn ihr mit diesen Schneemännern zu Besuch kommt? Und wie die Kinderaugen erst leuchten werden, ... Hach, schön!

 

Vielen Dank für deine Einladung liebe Ria, es war mir eine Freude!

 

Zuckersüße Grüße,

Anne

Geschmolzene Schneemann-Kekse

Für ca. 15- 20 Kekse, je nach Größe

Teig 

100 g Butter, zimmerwarm

100 g Zucker

200 g Mehl

1 Ei (Größe L)

1 Pk. Finesse Weihnachtsaroma von Dr. Oetker

50 g gemahlene Mandeln

Nein, Backpulver habe ich nicht vergessen, das braucht man hier wirklich nicht! 

Royal Icing (Eiweißglasur)

1 Eiweiß (30 g)

250 g Puderzucker, vorher gesiebt

ca. 5 EL Zitronensaft, frisch gepresst

etwas schwarze Lebensmittelfarbe

Dekoration

15 - 20 Marshmallows

kleine Smarties

Fruchtgummi Schnüre z.B. von Haribo

1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

2. Alle Zutaten für die Kekse in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

3. Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (muss nicht zu dünn sein). Nun braucht ihr einen großen kreisförmigen Ausstecher, um runde Formen auszustechen. Ich hatte keinen und hab für die runde Form einfach eine kleine Schüssel genommen. Die Kekse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 160 Grad Umluft ca. 10 Minuten backen, bis sie leicht braun werden. Die Kekse nun auskühlen lassen.

4. Für das Royal Icing zuerst das Eiweiß mit dem Mixer oder der Küchenmaschine leicht aufschlagen, bis es etwas schaumig ist. Dann den gesiebten Puderzucker nach und nach einrieseln lassen, bis ein kompakter Guss entsteht.

5. Nun müsst ihr mit dem Zitronensaft probieren, wie dick oder dünn die Glasur sein soll. Sie muss zwar fest sein, damit sie nicht zerläuft, darf aber zum Aufspritzen nicht zu fest sein. Gebt den Zitronensaft in Löffeln dazu und schaut dann, wie sich die Konsistenz verändert. Ich habe alle 5 EL gebraucht, damit es meine geschwünschte Konsistenz hatte.

6. Füllt das Icing nun in einen Spritzbeutel und spritzt es auf die Kekse. Ich habe zuerst den "Klecks" gemalt (die Umrandung) und dann ausgefüllt. Damit der geschmolzene Schneemann ein wenig Struktur bekommt, kann es ruhig etwas uneben sein. Das Royal Icing trocknet übrigens sehr schnell, setzt also schnell den Marshmallow und die Smarties auf. Auch den Schal könnt ihr ihm jetzt umlegen.

7. Wenn die Glasur auf dem Keks getrocknet ist, färbt den Rest mit etwas schwarzer Lebensmittelfarbe ein. Mit einer feiner Tülle könnt ihr nun Arme und Gesicht aufmalen.

 

Tipp: Wenn ihr keine feine Tülle habt, kauft euch einfach Einweg-Spritzbeutel und schneidet vorne nur eine ganz feine Ecke ab! Und nicht vergessen, Übung macht den Meister! Seid kreativ! Für die Dekoration des Schneemannes könnt ihr verwenden, was immer euch gefällt. Mein Schneemann ist bloß eine Inspiration :-)

Geschmolzene Schneemann-Kekse

Wie schön, dass Du bei mir zu Gast warst, liebe Anne, und uns den Tag mit diesen Schneemännern versüsst hast! 

Ich wünsche Dir eine entspannte Vorweihnachtszeit und hoffentlich "Weiße Weihnacht" :)

 

Und Euch, viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0