Weihnachtlicher Rote Beete Kuchen von UnbeliEVAble-Cooking {Gastbeitrag}

Ein leckeres Gugelhupfrezept ist doch wirklich viel wert, oder? 

Wie findet Ihr die Idee von einem Gugelhupf mit rote Beete und weihnachtlichen Gewürzen? Ich bin von der Idee mehr als angetan, vor allem, weil ich rote Beete sehr sehr gerne esse! Eva von unbeliEVAble-cooking stellt uns genau so einen Kuchen auf´s Kaffeeklatsch-Buffet und verziert das ganze auch noch mit rosafarbenem Zuckerguss und Blüten :) Also hier isst das Auge auf jeden Fall mit:

Nur noch zwei Tage bis Weihnachten! Yippi Yeah! Ich freue mich schon so.

Da ich mit allen Vorbereitungen soweit fertig bin, die Weihnachtsgeschenke verpackt sind und der Baum dieses Jahr auf der Terrasse stehen darf und somit aufgestellt und versorgt ist, kann ich mich voll und ganz dem "Adventskaffeklatsch" bei der lieben Ria von "fraustillerbackt" hingeben. 

Ich selbst freue mich natürlich riesig darüber, dabei sein zu dürfen, da ich noch nicht einmal meinen ersten Blog-Geburtstag gefeiert habe. Erst seit Mai diesen Jahres habe ich mein Lieblingshobby einen I-Punkt aufgesetzt, indem ich nicht nur Koche und Backe, sondern Inspirationen durch Fotografien und Texte geben kann. 

Vielleicht auch heute, denn ich habe einen Rote-Bete-Kuchen zum virtuellen Kaffeeklatsch mitgebracht. Dieser wahnsinnig saftige Kuchen kann durchaus auch zu anderen Jahreszeiten gebacken werden, wenn man einfach die weihnachtlichen Gewürze durch andere ersetzt. 

Meiner hat heute natürlich eine weihnachtliche Note aufgesetzt bekommen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der zimtige Puderzucker-Guss ergänzt sich einfach fabelhaft mit den Gewürzen wie Sternanis und Kardamon, die im Teig sind. 

Der etwas erdige rote Bete Geschmack rutscht in den Hintergrund und was bleibt ist ein saftiger Gugelhupf mit einem Sack voll "Weihnachten" dabei. 

Zutaten:

275 g Mehl

375 g Zucker

375 g vorgegarte Rote Bete

150 g neutrales Öl (z.B.Mazola)

150 g Butter

5 Eier

1 Päck. Backpulver

3 EL Kakaopulver

1 Päck. Vanillezucker 

1 Messerspitze Nelkenpulver

1 Messersp. Kardamonpulver

1 Sternanis

Butter und Semmelbrösel für die Backform

 

Für den Zuckerguss:

Puderzucker

Lebensmittelfarbe, rot

Zimtpulver

Wasser

getrocknete essbare Blüten

Zubereitung:

Backform mit etwas Butter bestreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Rote Bete etwas zerkleinern und in ein hohes Gefäß geben. Öl hinzufügen und vorsichtig fein pürieren. Zur Seite stellen.

Eier, Zucker und Butter schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker, Vanillezucker, Nelken- und Kardamonpulver in eine Schüssel geben, alles gut miteinander vermengen und über die Eier-Butter-Masse sieben. 

Sternanis in einen Mörser fein reiben und ebenfalls in die Kuchenmasse sieben. Alles gut miteinander verrühren.

Anschließend die Rote-Bete unterrühren. Kuchenteig in die Form füllen und für ca. 70-75 Minuten in den Ofen geben. Kern des Kuchens sollte noch feucht sein. (gegen Ende ggf. mit etwas Alufolie bedecken)

Kuchen anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Danach in ein Schälchen Puderzucker, Lebensmittelfarbe, etwas Zimtpulver und wenig Wasser gut miteinander verrühren. Über den Kuchen geben und mit den getrockneten Blüten bestreuen.

Liebe Ria, ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und bedanke mich, dass ich bei deinem "Adventskaffeeklatsch" dabei sein durfte!

 

Alles Liebe, Eva

Hmmmmm, liebe Eva! Das sieht nicht nur fantastisch aus, das hört sich auch so an, als sei es genau nach meinem Gusto <3 Vielen Dank, dass DU zu Besuch warst und dieses feine Rezept mit uns geteilt hast. Ich wünsche Dir eine tolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr...

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen!

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0