Banoffee Pies im Glas von Bake to the roots {Gastbeitrag}

Liebe Leute, mein heutiger Gast ist ein weiterer Lieblings-Blogger und ich freue mich so sehr, dass er mit einem hammermäßig-leckeren Rezept zu meiner kleinen Picknick-Sause vorbei schaut.

Bei Marc gibt es regelmäßig so dekadent aufreizende Backwerke, dass ich bereits das eine oder andere mal meinen Speichelfluss in Richtung Laptopbildschirm kaum unter Kontrolle halten konnte. Sollte es irgend jemanden da draußen geben, der seinen Blog "Bake to the roots" noch nicht kennt, dem empfehle ich dringend, gleich einmal vorbei zu klicken und sich ebenfalls eine Zuckerschock-Inspiration zu holen. Aber zuerst schaut Euch die Leckerei an, die hier auf dem Blog gelandet ist...

Wenn es was zu feiern gibt, dann darf ein Kuchen oder Ähnliches natürlich nicht fehlen! Die Gratulanten-Meute möchte ja schließlich gefüttert werden! So ist das zumindest bei uns zu Hause immer. Wie viele Geburtstage haben in Tumulten geendet, weil kein Kuchen auf dem Tisch stand?! :P

Just kidding! Trotzdem sollte bei einer Feier, wie zum Beispiel einem Blog-Geburtstag, auf jeden Fall etwas Süßes zum Essen auf dem Tisch stehen! Genau aus diesem Grund bin ich heute hier mit ein paar leckeren Banoffee Pies im Glas!

Ich bin übrigens Marc vom Blog "Bake to the roots" – Blogger-Kollege und Fan von Rias Rezepten, so wie Ihr da draußen. Wer mehr über mich erfahren möchte, schaut einfach bei mir auf dem Blog vorbei. Da steht so allerlei kram von mir, über mich usw. – aber darum geht es heute ja nicht...

Heute wird gefeiert und gepicknickt! Aus dem Grund sind meine Mitbring-Banoffee-Pies ja auch im Glas gelandet. Normalerweise macht man so einen Pie ja in einer großen Form. Wer mich kennt, hat von mir mit Sicherheit schon diverse Geschichten gehört, bei denen Kuchen und Cupcakes beim Transport von meiner Küche zur "Verzehrstelle" übelst verunstaltet wurden. Mit zwei linken Händen und einem Hund in einer Hand davon, passieren leider relativ oft kleine Missgeschicke. Wenn man aber so schlau ist und den Kuchen bzw. Pie schon vorab in kleinere Portionen aufteilt und diese dann in Transportgefäßen lagert – in diesem Fall sind das ganz normale Einmachgläser mit Schraubdeckel – dann minimiert sich die Gefahr von Verlusten. Irgendwas bleibt am Ende immer noch heil, selbst wenn es einen beim Aussteigen aus der Tram/Bahn/Auto langlegt (alles schon ausprobiert für Euch!).

Also zu den Pies im Glas vielleicht noch was. Banoffee kennen einige vielleicht schon. Im Grunde ist das eine Mischung aus Kuchen/Keksen, Bananen, Toffee bzw. Karamell oder Dulce de leche und einem "Klecks" Sahne ;)

Bombastische Mischung, in die ich mich ehrlich gesagt reinlegen könnte. Im Rezept steht Dulce de Leche – das ist mehr oder weniger die "fancy" Bezeichnung von Karamellsoße. Kann man in manchen Läden schon fertig kaufen, geht aber auch schnell und einfach zu Hause gemacht. Man kann klassisch Karamell zubereiten und dann mit Sahne zu einer Soße verwandeln, oder man schmilzt einfach ein paar Sahnebonbons mit etwas Sahne und hat am Ende dasselbe. Eine weitere Methode ist Dulce de leche mit gezuckerter Kondensmilch zu machen – wer das ausprobieren möchte, findet bei mir auf dem Blog ein Rezept.

Genug gesabbelt – schnallt euch an, jetzt gibt's Pies im Glas für alle! ;)

Rezept

Banoffee Pies im Glas

 

ZUTATEN für 4 Portionen

170g Butterkekse

400g Dulce de leche (dicke Karamellsoße)

1-2 EL Milch

300g Sahne

1 EL Vanillezucker

2 mittelgroße Bananen

 

ZUBEREITUNG

  • Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und dann mit einem Nudelholz oder flachen Topf zu Bröseln verarbeiten – die Krümel sollten dabei nicht zu klein sein.
  • Die Karamellsoße mit der Milch verrühren, damit sie etwas flüssiger wird. Die Sahne mit dem Vanillezucker aufschlagen. Die Bananen in Scheiben schneiden.
  • Zum Anrichten der Banoffee Pies mit einer Schicht zerbröselter Kekse anfangen, darauf etwas Karamellsoße geben, dann Bananenscheiben und etwas Schlagsahne. Zum Auffüllen des Glases die Prozedur noch einmal wiederholen und am Ende noch ein paar Keksbrösel darauf verteilen als Dekoration (und/oder Karamellsoße, falls noch übrig). Bis zum Servieren kaltstellen.

Vielen Dank, lieber Marc, für Deinen Besuch und diese sündige Leckerei, die Du uns mitgebracht hast! Es war mir eine große Freude, Dich als Gast begrüßen zu dürfen.

 

So, ich gehe jetzt los und mache mir auch ein paar Banoffee Pies!

 

Viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen!

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kathy (Dienstag, 08 August 2017 08:14)

    Mmh... Das sieht köstlich aus und ich könnte jetzt glatt eine Portion zum Frühstück vertragen!

    Liebe Grüße Kathy

  • #2

    Marc (Dienstag, 08 August 2017 08:30)

    Hallo Ria,

    es war mir eine Ehre, dir für deinen Bloggeburtstag eine kleine Kleinigkeit mitbringen zu dürfen :) Mögen noch viele Bloggerjahre dazukommen!

    Das war der offizielle Teil.

    Und jetzt.... lass es krachen! Wo ist der Schampus?! :P
    LG, Marc