Johannisbeer-Muffins mit Mini-Marshmallows

Johannisbeer-Muffins mit Mini-Marshmallows

Die Beerensaison wird dieses Jahr in vollen Zügen von mir ausgenutzt. Nachdem ich mich so langsam von den Erdbeeren verabschiedet habe, es auch schon kleine Kuchen mit Blaubeeren und Marmelade aus Himbeeren gab, sind nun die sauren Johannisbeer-Schönheiten an der Reihe, verbackt und verbloggt zu werden...

Die kleinen Muffins, die ich heute mitgebracht habe, lassen nicht nur jedes Kinderherz höher schlagen... sie passen auch perfekt zum Sommerfest im Knusperstübchen. Beim Knuspersommer werden wieder aller-leckerste Sommer-Köstlichkeiten gebacken und ich möchte mit diesen kleinen Kuchen meinen Beitrag dazu leisten :)

 

Johannisbeer-Muffins mit Mini-Marshmallows

Für 12 Muffins benötigt Ihr:

150 g Johannisbeeren

220 g Mehl

2 TL Backpulver

150 g weiche Butter

150 g Zucker

Mark 1/2 Vanilleschote

2 Eier

250 ml Milch

1 Prise Salz

40 g Mini-Marshmallows

 

Ein kleiner Tip vorweg: die Johannisbeeren lassen sich mit einer Gabel recht leicht vom Strunk lösen, indem Ihr sie einfach mit der Gabel abzieht.

Vermischt das Mehl mit dem Backpulver.

Schlagt die Butter mit dem Zucker, dem Vanillemark und der Prise Salz cremig auf. Gebt dann nacheinander die Eier hinzu. Rührt danach die Mehlmischung und die Milch in 3 Durchgängen unter den Teig, bis sich alle Zutaten vermengt haben. Hebt zum Schluss die Johannisbeeren und die Hälfte der Marshmallows unter.

Johannisbeer-Muffins mit Mini-Marshmallows

Befüllt 12 Muffinformen (wenn Ihr Papierförmchen verwendet, stellt sie in ein Muffinblech, wenn Ihr Silikonformen habt, könnt Ihr Euch das sparen) mit dem Teig und backt sie für etwa 25 Minuten.

Wenn Sie abgekühlt sind könnt Ihr sie mit etwas Puderzucker bestreuen und die restlichen Marshmallows darauf verteilen.

 

Viel Spaß beim Backen und Vernaschen <3

 

Herzlichst, Ria

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0