Quiche-Lorraine Muffins

Quiche ist doch immer etwas feines, oder?!?! Ich mag die herzhaften Kuchen sehr.

Sie sind variabel in den Belägen und schmecken nicht nur warm wirklich gut. Man kann ein (oder zwei) Stückchen am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen, aber nur dann, wenn auch etwas übrig bleibt.... bei diesen Quiche-Lorraine-Muffins möchte ich das aber sehr bezweifeln.  

Ihr könntet die kleinen Kerlchen auch super auf Euer Silvester-Buffet stellen. Sie sind sehr unkompliziert in der Herstellung  (ich spare mir einfach das Vorbacken des Bodens) und sind damit in deutlich unter einer Stunde bereit, vernascht zu werden. Außerdem könnt Ihr sie auch schon am Vortag backen. Durch den Belag sind sie länger saftig.

Habt Ihr Lust auf ein paar Quiche-Muffins?

Quiche Lorraine Muffins

Rezept

Für 10 Stück braucht Ihr:

Für den Teig

250 g Mehl

125 g weiche Butter

1/2 TL Salz

1 Ei

1/2 TL Weinsteinbackpulver

 

Für den Belag

100 g Schinkenwürfel

100 g geriebenen Gouda

200 ml Sahne

4 Eier

1-2  Frühlingszwiebel(n)

1 gehäufter TL Speisestärke

Salz 

frisch gemahlener Pfeffer

gemahlene Muskatnuss

Fettet Euer Muffinblech und heizt den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vor.

 

Verknetet alle Teigzutaten mit den Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine, zunächst auf einer niedrigen, dann auf der höchsten Stufe. Knetet den Teig dann noch einmal mit den Händen glatt und rollt ihn etwa 1/2 cm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus.

Stecht mithilfe eines Glases, einer kleinen Schüssel oder eines Dessertrings Kreise mit einem Durchmesser von etwa 8 cm aus. Drückt die Teigkreise in die Muffinformen. Drückt sie am Boden und an den Seiten fest.

Für den Belag verquirlt Ihr die Eier. Schneidet die Frühlingszwiebel in feine Ringe und gebt sie mit dem Käse, dem Schinken und der Sahne zu den Eiern. Fügt die Stärke hinzu und würzt die Füllung kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Verteilt nun den Belag auf die Muffinformen und backt Eure Quiche-Muffins etwa 30 Minuten.

Lasst sie im Muffinblech abkühlen und auf dem Kuchengitter vollkommen auskühlen.

Falls Ihr Freude an diesen kleinen Quiches hattet, könnten Euch übrigens auch meine Tomaten-Tarte oder mein Zwiebelkuchen gefallen.

 

Was immer Ihr auch nachmacht, habt viel Spaß dabei!

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mimis Foodblog (Mittwoch, 04 Januar 2017 14:13)

    Oh - Quiche-Lorraine Muffins - was für ein schöner Beitrag!
    Die sind bei uns auch immer gern gesehene Gäste auf Buffets und bei diversen Feiern. Die gehen einfach immer und sind so lecker.

    Ich wünsche dir für dein Blog-Jahr 2017 alles Gute und freue mich schon auf viele kreative und schöne Blogbeiträge bei dir!
    Liebe Grüße,

    Mimi

  • #2

    Ria (Samstag, 28 Januar 2017 08:06)

    @Mimi:
    Liebe Mimi!
    Vielen Dank für Deine lieben Grüße! Ich hoffe, ich kann auch dieses Jahr ein paar Inspirationen liefern! Dir auch alles Liebe!
    Viele Grüße,

    Ria