· 

Süss-scharfer Gurkensalat mit Mango, Chili und Sesam

Nach der langen Dunkelheit wurde irgendwie der Frühling übersprungen und wir sind wettertechnisch schon im Sommer. Na, wie wollen uns mal nicht beklagen, sondern die Zeit so gut und so lecker nutzen wie möglich. Und da hätte ich etwas für Euch...

Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, ist unser Grill sehr regelmäßig an. Aber nicht nur ein leckeres Stück Fleisch verzückt mich, sondern auch das Drum-Herum muss stimmen. 

Salate sind da immer willkommen, vor allem wenn sie so schnell gehen und nach Sommer schmecken, so wie dieser asiatisch angehauchte Gurkensalat. 
Für die noch hübschere Optik habe ich von der Gurke mit einem Sparschäler dünne, lange Streifen abgehobelt. Ihr könnt sie aber genauso gut in dünne Streifen schneiden oder mit dem Spiralschneider bearbeiten.

Für 2 Portionen braucht Ihr:

1 Salatgurke

1 Mango

1/2 - 1 Chilischote

1 TL schwarzen und hellen Sesam

1 gute Handvoll Koriander

1 EL Rapsöl

1 TL Sesamöl

1 EL Sojasauce

Saft von 1/2 Limette

ein ca. 2 cm langes, daumendickes Stück Ingwer 

Salz und Pfeffer nach Belieben

Wascht die Gurke und zieht mit dem Sparschäler der Länge nach Streifen ab, bis nur noch das Kerngehäuse übrig ist. Ich habe die Streifen kann noch einmal in der Länge halbiert.

Gebt die Gurkenstreifen in eine Schüssel.

Scheidet aus einer Mango kleine Würfel. Das klappt ganz gut, indem Ihr sie dicht am Kern in zwei Hälften schneidet. Dann schnitzt Ihr das Fruchtfleisch zunächst längs, dann quer mit dem Messer ein, ohne die Schale durchzuscheinen. Zuletzt holt Ihr das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus. Sind die Mangostifte, die entstehen, Euch zu groß, so schneidet sie noch einmal etwas kleiner. 

Die Mangowürfel kommen nun zur Gurke. Schneidet eine Chili (testet an einem kleinen Stück, wie scharf sie ist und entscheidet dann, wie viel Ihr nehmen möchtet) in dünne Scheiben. Hackt etwas gewaschenen Koriander und gebt beides zusammen mit dem Sesam zum Salat.

Für das Dressing reibt Ihr den Ingwer mit einer Reibe fein. Gebt ihn zusammen mit den Ölen, der Sojasauce und dem Limettensaft in eine kleine Schale und verrührt alle Zutaten zu einem leckeren Dressing. Würzt ggf. mit Salz und Pfeffer etwas nach.

Nun vermengt Ihr das Dressing mit dem Salat... fertig! Zeit zum Anrichten und Genießen.

Wir haben den Salat mit Hühnchenspießen, die vom Grill kamen und etwas Erdnusssauce genossen.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

Hallo, ich bin Ria... 

schön, dass Du da bist!