· 

Salted Caramel Apple Pie

Wenn es draußen bitter kalt wird, macht es noch mehr Spaß, es sich drinnen mit warmen Socken, Kuscheldecke und einem Heißgetränk seiner Wahl auf dem Sofa gemütlich zu machen.... ein Stücken dieses Apple Pies kann dann das wohlige Glück sogar noch toppen. Denn eine gute Portion Salzkaramell und ein paar Gewürze machen ihn einfach unwiderstehlich.

Nein, ich verspreche nicht zu viel. Der Kuchen ist echt ´ne Wucht und gehört ausprobiert, auch wenn es nicht bitterkalt, sondern nur kalt ist :)

 

Rezept für Apfelkuchen mit Salzkaramell

Zutaten für einen Kuchen mit 24 cm Durchmesser:

Für den Teig

275 g Mehl

165 g Butter

1 TL Salz

1 TL Zucker

1 Ei

1-2 EL kalte Milch

 Für die Füllung

40 g Butter

5-6 große Äpfel

1/2 TL gemahlener Zimt

1/4 TL gemahlener Ingwer

1/4 TL gemahlener Piment

Mark von 1/2 Vanilleschote

100 g Rohrohrzucker

1 EL Stärke

1 EL Apfelessig

 Für den Karamell

150 ml zimmerwarme Sahne

150 g Rohrohrzucker

3/4 TL Meersalz

Außerdem 

1 Ei zum Bestreichen 

etwas Zucker und Meersalz zum Bestreuen

etwas Butter für die Backform

Für den Teig verknetet Ihr alle Zutaten bis auf die Milch mit den Händen zu einer homogenen Masse. Gebt dann die Milch hinzu, knetet sie gut ein. Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und stellt ihn im Kühlschrank mind. 30 Minuten kalt.

Für die Füllung schält Ihr die Äpfel, befreit sie vom Kerngehäuse und schneidet sie dann in dünne Scheiben. 

 

Gebt die Butter in einen Topf und zerlasst sie bei mittlerer Hitze. Gebt die Äpfel, die Gewürze und den Zucker hinein, verrührt es gut und lasst die Äpfel einige Minuten köcheln, so dass sie etwas weich werden. Rührt die Stärke ein, damit die Flüssigkeit sich bindet, und hebt kurz den Apfelessig unter. Stellt die Füllung bis zur Verwendung beiseite.

 

Für die Karamell-Sauce gebt Ihr den Zucker in einen kleinen Topf und lasst ihn bei mittlerer Temperatur leicht karamellisieren: Dafür müsst Ihr das ganze gut beobachten, dürft aber zunächst nichts machen. Wartet so lange, bis Ihr seht, dass der Zucker flüssig wird und beginnt, braun zu werden. Dann löscht Ihr den Zucker mit der Sahne ab und rührt regelmäßig, bis eine dickflüssige Sauce entstanden ist. Zuletzt gebt Ihr etwa einen 3/4 TL Meersalz hinzu. 

 

Heizt den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Fettet die Backform mit etwas Butter.

Rollt etwa 3/4 des Teigs auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von ca. 28 cm Durchmesser aus. Legt ihn in Eure Spring- oder Pieform und drückt ihn auch an den Rändern an.

Den restlichen Teig rollt Ihr ebenfalls aus und schneidet Streifen daraus, stecht Stern, Herzchen oder was Ihr möchtet aus, mit denen Ihr später den Pie belegen und dekorieren könnt.

Nun beginnt das Schichten in der Kuchenform. Bedeckt den Boden mit etwa 1/3 der Apfelfüllung und gebt ebenfalls etwa 1/3 der Karamellsauce darauf. Verfahrt so, bis die komplette Füllung und Sauce verteilt sind. 

Jetzt könnt Ihr Euren Pie noch mit den Teigresten belegen. Bestreicht den Pie mit einem recht verquirlten Ei und bestreut ihn mit etwas Zucker und Meersalz.

Backt den Kuchen ca. 45 Minuten, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Lasst ihn zumindest lauwarm werden, bevor Ihr ihn mit etwas geschlagener Sahne oder einer Kugel Vanilleeis verputzt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen. 

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lisa Kanka (Sonntag, 20 Januar 2019 16:58)

    Schmeckt bestimmt super werde ich gleich nachbacken�

 

 

 

Hallo, ich bin Ria... 

schön, dass Du da bist!