· 

Sauerkraut-Hack-Tarte

Neues Jahr, neue herzhafte Tarte zum Start... 

Bereits im letzten Jahr bin ich mit einigen Vorsätzen und einer leckeren Rosenkohl-Tarte ins neue Jahr gestartet. Die Vorsätze sind in diesem Jahr nicht ganz so hoch angesetzt. Ich versuche weiterhin einfach möglichst entspannt alles auf mich zu kommen zu lassen und dann schauen wir mal, was passiert :) Es wird schon gut werden. 

Im besten Fall so gut wie diese Tarte. Die Kombination aus Hackfleisch, Speck und Sauerkraut ist einfach super. Und der Teig ist komplett mehlfrei, also auch glutenfrei und Low Carb. 

Die Tarte schmeckt kalt, aber besonders gut aufgewärmt. Dazu etwas Hüttenkäse mit ein paar Kräutern und eine Portion Salat, schon habt Ihr ein tolles Mittagessen... 

Für eine Tarte mit 13x35 cm braucht Ihr:

Für den Teig

370 g gemahlene Mandeln

2 Eier

25 g weiche Butter

1 TL Weinsteinbackpulver

1 TL Salz

Für die Füllung

300 g Rinderhackfleisch

50 g Speckwürfel

250 g Sauerkraut 

1 Zwiebel

1 EL Tomatenmark

2 Eier

100 g Schmand

100 ml Milch

50 g geriebener Käse (ich hatte Emmentaler)

Salz, Pfeffer

1 EL Olivenöl

Startet mit der Füllung: erhitzt das Öl in einer Pfanne. Schneidet die Zwiebel in kleine Würfel und schwitzt sie auf mittlere Stufe glasig an. Fügt nun die Speckwürfel und das Hackfleisch hinzu und bratet es scharf an. Lasst das Sauerkraut gut abtropfen und gebt es in die Pfanne. Verrührt die Zutaten mit dem Tomatenmark, würzt alles mit etwas Salz und Pfeffer und lasst die Füllung etwas abkühlen.

Heizt den Backofen schon einmal auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Nun verquirlt Ihr die Eier mit dem Schmand und der Milch. Salzt die Masse nur leicht, da die Fleischfüllung recht würzig ist.

Für den Teig verknetet Ihr mit den Händen alle Zutaten zu einem Teig, die Ihr in Eure Tarteform drückt und gleichmäßig verteilt.

Gebt die Fleischfüllung darauf und gießt die Eier-Schmand-Milch darüber. Verteilt den Käse darauf und backt die Tarte ca. 30 Minuten.

Lasst sie leicht abkühlen, bevor Ihr sie genießt.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und Verputzen.

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

Hallo, ich bin Ria... 

schön, dass Du da bist!