· 

Schokomuffins

Schokomuffins sind langweilig? Ja, vielleicht! Aber muss das denn gleich bedeuten, dass es nicht schmeckt?

Auch wenn ich gerne herum experimentiere und Neues ausprobiere, ein totales Verpackungsopfer bin, was bedeutet, dass ich im Supermarkt gerne einmal an "Sonderaufbauten" hängen bleibe, und es liebe, mich in den Küchen anderer Länder auszutoben, machen mich manchmal ganz einfach Dinge glücklich: Nudelsalat oder ein Müslibrot oder ein Schokoladenkuchen.

 

Ich mag die heimeligen Leckereien. Gerichte, die man von der Oma oder Mama kennt, sind meistens auch ohne viel Chichi. Und zugegeben, meistens ist das, was zu Hause gekocht wurde, doch das, was unser Herz und unsere Seele erwärmt. Wo wir uns wohl fühlen, was uns glücklich macht!

Und heute sollen Euch diese Schokomuffins glücklich machen! Ganz einfach hergestellt, super-schokoladig und bodenständig!

Mich machen sie auf jeden Fall noch ein bißchen glücklicher und meine Kids auch :)

Wer weiß, vielleicht backt ja in ein paar Jahren einer von den beiden diese kleinen Kerle nach und denkt an den Duft von zu Hause... hach! Was für ein schöner Gedanke!

So, der Kaffee läuft durch, ich bin dann mal raus und genehmige mir jetzt noch einen ;)

Rezept

Für 12 Muffins braucht Ihr:

120 g Weizenmehl

1 1/2 TL Backpulver

2 EL Backkakao

2 TL Weißweinessig

2 Eier

150 ml Milch

50 ml geschmacksneutrales Öl

70 g Rohrohrzucker

Mark von 1 Vanilleschote

350 g Zartbitterschokolade

Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und legt Euer Muffinblech mit Papierförmchen aus.

Schmelzt die Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad.

Vermischt in einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao.

Schlagt die Eier mit dem Zucker auf und gebt dann die Milch, das Öl und das Vanillemark und den Essig hinzu. Hebt nun die Mehlmischung unter die Eiermischung, bis sich beide verbunden haben.

Jetzt rührt Ihr die flüssige Schokolade ein.

Verteilt den Teig (am besten mit einem Eisportionierer) auf die Papierförmchen und backt die Muffins etwa 20-25 Minuten.

Lasst sie auf einem Kuchengitter etwas abkühlen, bevor Ihr sie genießt.

Was sind die "einfachen" Gerichte oder Leckereien, die Euch ganz schnell glücklich machen? Die Euch an "zu Hause" erinnern, oder von denen Ihr hofft, dass Sie von Euren Kindern mal nachgekocht- oder gebacken werden?

Ich freue mich auf Eure Kommentare.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen!

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0