Waffel-Happen

Bei einem Picknick, in der Lunch-Box oder in der Butterbrotdose können diese kleinen Kerlchen ihren großen Auftritt haben... sie sind die perfekten süßen Snack-Begleiter und nicht nur bei den Kleinen beliebt.

Bereitet ruhig größere Mengen zu, lange wird der Vorrat nämlich nicht reichen :)

Bei unserem Picknick waren sie die erste Nascherei, über die die Kleinen hergefallen sind. Außen kross und innen schön weich sind sie mit einem Happs im Mund verschwunden. 

Bisher habe ich Waffeln mit einem Rührteig hergestellt, dieser ist auf einer Hefeteigbasis und die kleinen Naschwerke sind dadurch besonders soft von innen... eine "normalgroße" Variante wird sicher ganz bald ausprobiert.

Für 32 Waffel-Happen braucht Ihr:

Mark von 1/2 Vanilleschote

60 g Butter

2 EL Milch

1 EL Rohrohrzucker

10 g frische Hefe

1 Ei

175 g Mehl

1 Prise Salz

etwas Fett für das Waffeleisen

etwas Puderzucker zum Bestäuben

Lasst die Butter in einem Topf schmelzen, gebt die Milch und den Zucker hinzu und erwärmt alles. Lasst es so weit abkühlen, bis die Mischung nur noch lauwarm ist und bröselt dann die Hefe hinein. Rührt sie ein und lasst die Hefemilch ca. 10 Minuten stehen.

Gebt das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel, formt in der Mitte eine Mulde und gebt die Hefemilch hinein. Schlagt das Ei hinzu. Verrührt alles miteinander und verknetet es dann zu einem glatten Teig. 

Gebt ihn in eine Schüssel, deckt diese mit einem Küchentuch ab und lasst den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.

Heizt Euer Waffeleisen für Brüsseler Waffeln auf und fettet es leicht.

Teilt den Teig in 32 gleich große Kugeln. Gebt je eine Kugel auf eine Kreuzstelle und backt die Mini-Waffeln goldgelb aus. Lasst sie auf einem Kuchengitter auskühlen und bestäubt sie dann mit etwas aus Puderzucker.

Habt viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen!

 

Herzlichst, Ria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0